highlight aus unserem Shop

OCUTS®
Sommeredition mit Jeans und Textilfutter

Jetzt sommerlich leicht und trotzdem geschützt zur Arbeit »

 

Schutz mit Durchblick

Das menschliche Auge hat bereits einige sehr gute Schutzfunktionen. Durch das Blinzeln wird das Auge mit genügend Flüssigkeit versorgt, leichte Partikel werden damit ebenfalls wegtransportiert. Die Wimpern sind eine Art Sensoren welche bei Berührung dem Augenlied ein «Schliessen» befehlen. Es gibt aber viele andere Gefahren welche einen dauerhaften Schutz der Augen notwendig machen.

Damit Sie nicht den Überblick verlieren:
Um den richtigen Augeschutz zu wählen, müssen Sie wissen vor welchen Risiken Sie Schutz benötigen und wie die Arbeitsbedingungen aussehen. Ausserdem ist es wichtig zu wissen wie viele Stunden pro Tag die Brille getragen werden muss. Den nur mit dem richtigen Augenschutz sind Sie optimal geschützt und geniessen maximalen Tragkomfort.

Brillen nach EN166 erfüllen die Grundanforderungen für persönlichen Augenschutz. Je nach Schutzklasse schützen diese vor:
- Tropfenden oder spritzenden Flüssigkeiten
- Grobstaub oder Festkörper
- Gase, Nebel, Rauch, und Feinstaub
- Störlichtbogen bei Kurzschluss in elektrischen Anlagen
- Schmelzmetall Metallspritzer

Weitere Normen beschreiben zugleich auch diverse spezielle Schutzfunktionen:
EN 167 = Optische Prüfverfahren
EN 168 = nichtoptische Prüfverfahren
EN 169 = Filter für das Schweissen
EN 170 = UV-Filter
EN 171 = IR-Filter
EN 172 = Sonnenschutzfilter für den betrieblichen Gebrauch

Detailierte Normenbeschriebe finden Sie in unter Normen >

Weiter zu EYEprevent - Korrigierte Schutzbrillen ›