highlight aus unserem Shop

offroad winter
Warm und sicher durch die kalte Jahreszeit.

Jetzt erhältlich im Webshop »

Saubere Luft

Reine, saubere Luft ist für Ihren Gesundheitszustand unabdingbar. Gefahren und Luftbelastungen sind oft nicht sichtbar. Umso wichtiger ist die richtige Wahl und Anwendung des Atemschutzgerätes.

Gefahren oder Schadstoffe werden wie folgt eingeteilt:

Staub, Rauch und Nebel (Partikel)
Partikel wie Feinstaub, Rauch und Nebel sind oft von blossem Auge nicht erkennbar. Sie schädigen heimtückisch Ihre Lunge und Ihren Blutkreislauf. Achten Sie beim Einsatz einer Feinstaubmaske auf die Schutzstufe:

FFP1 = tiefste Filterleistung
FFP2 = mittlere Filterleistung
FFP3 = höchste Filterleistung

Gase und Dämpfe
Gase und Dämpfe sind kaum sichtbar und oft auch nicht riechbar. Schutz bieten nur Masken oder Filter mit auf die Schadstoffe abgestimmten Filtern. Achten Sie daher bei der Wahl einer Atemschutzmaske gegen Gase und Dämpfe auf die Kennzeichnung und Aufnahmekapazität:

A = Schutz gegen organische Gase und Dämpfe (braun)
B = Schutz gegen anorganische Gase und Dämpfe (grau)
E = Schutz gegen Säuren (gelb)
K = Schutz gegen Ammoniak (grün)
AX = Schutz gegen organische Verbindungen mit einem Siedepunkt < 65°C (braun)
Ziffern 1 - 3 = Aufnahmekapazität

Sauerstoffmangel / Extreme Temperaturen
Bei Sauerstoffmangel oder extremen Temperaturen wird eine externe Luftversorgung notwendig. Verlangen Sie dazu die entsprechenden Unterlagen von uns.

Im Alltag kann es durchaus auch vorkommen, dass verschiedene Gefahren und Schadstoffe wie Partikel, Gase oder Dämpfe vorkommen. Welcher Schutz bei welcher Arbeit mit welchen Stoffen Sinn machen kann, ersehen Sie anhand einiger Beispiele auf der Seite Atemschutzpraxis >

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter, damit Sie die richtigen Atemschutzprodukte einsetzen.

Weiter zu: Atemschutzpraxis >