highlight aus unserem Shop

offroad winter
Warm und sicher durch die kalte Jahreszeit.

Jetzt erhältlich im Webshop »

Gesetzliche Richtlinien

Manchmal hat man das Gefühl, unsere Welt bestehe nur noch aus Normen und Gesetzen. Aber gerade bei Produkten, die zu unserem Schutz und unserer Sicherheit sind, haben Normen eine besondere Bedeutung. Die Normen legen dabei die Mindestanforderungen der Produkte fest, die von Stuco meist übertroffen werden. Normen sagen allerdings nichts über Qualität und Tragekomfort von Schutzprodukten aus. Die nachfolgende Normenübersicht gibt Ihnen einen Überblick über die für Schutzprodukte zulässigen Normen und hilft Ihnen, entsprechende Kennzeichnungen an Produkten zu verstehen.

Kategorien von Persönlicher Schutzausrüstung (PSA)

Kategorie 1 = Minimale Risiken und kleine Verletzungsgefahr (z.B. Gartenhandschuhe)

Kategorie 2 = Mittlere Risiken mit relativ grosser Verletzungs gefahr. (z.B. Sicherheitsschuhe, Schutzbrillen, Schutzhelme, Gehörschutz usw.)

Kategorie 3 = Grosse Risiken mit tödlichen oder irreversiblen Verletzungsgefahren (z.B. Absturzsicherungen oder Atemschutz).

Kennzeichnung der Produkte
PSA wird nach verschiedenen europäischen Normen geprüft. In der Regel werden solche Produkte auch in der Schweiz mit einem CE-Zeichen versehen. Damit Sie die Übersicht nicht verlieren, sind alle geprüften Produkte im Stuco-Sortiment entsprechend gekennzeichnet und mit einem CE-Zeichen versehen. Produkte, die nicht gekennzeichnet sind, unterliegen keiner Prüfpflicht oder werden nicht als PSA verkauft.